Seite auswählen

Refugee 11 – web series

REFUGEE ELEVEN ist ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung. Im Mittelpunkt steht eine elfteilige Webvideo-Serie, in der junge geflüchtete Amateurfußballer der Mannschaft „Refugee11“ aus Erftstadt bei Köln Fußballprofis begegnen, die selbst Fluchterfahrungen haben. Die persönlichen Geschichten der Spieler stellen individuelle Erfahrungen neben oft abstrakte Informationen zum Thema Flucht und Asyl und machen diese so erfahrbar.

Die Fußballer sprechen über Themen, die ihre Biografien prägen: Ursachen, Erfahrungen und Folgen von Flucht. Unter anderem dabei sind Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic, Schalke-Legende Gerald Asamoah und die ehemalige Nationalspielerin Fatmire „Lira“ Alushi.

Flucht hat viele Gesichter. REFUGEE ELEVEN zeigt 22 von ihnen.

„Refugee Eleven“ ist ein Projekt, das sich vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 24 Jahren richtet. Dabei bilden die Webvideos die Basis für die Auseinandersetzung mit Flucht und Asyl. Die bpb bietet begleitende Unterrichts- und Aktionsmaterialien für die schulische und außerschulische Bildung an. Diese sind dazu geeignet Hintergrundwissen zu vermitteln und sich eingehender mit verschiedenen Aspekten der Thematik zu befassen.

das ganze Projekt unter: www.refugee11.de

Die Unterrichts- und Aktionsmaterialien des Projekts Refugee Eleven gründen auf einem crossmedialen, integrierten Lernkonzept, das für die schulische und außerschulische Bildung konzipiert wurde. Ausgehend von der Webvideo-Serie regen die einzelnen Kapitel zur Auseinandersetzung mit den Ursachen, Erfahrungen und Folgen von Flucht an und vermitteln Hintergrundwissen über das geltende Asylrecht. Die Lernenden sollen befähigt werden, die Situationen und Perspektiven von geflüchteten Menschen nachzuvollziehen, bestehende Vorurteile kritisch zu hinterfragen, Informationen zu analysieren und einzuordnen sowie eigene Positionen zu entwickeln, zu reflektieren und gegenüber ihren Mitmenschen in der Schule oder im Freundeskreis zu vertreten.

DVD, Untertitel: Deutsch, Deutsch SDH, Englisch, Französisch, Arabisch, Audiodeskription, Gebärdensprache

Eine für den Druck optimierte PDF finden Sie hier.
Printexemplare des Heftes können hier bestellt werden.

Kurzfilme
Regie: Antje Boehmert
Buch: Mareike Müller
Kamera: Knut Schmitz (bvk)
2. Kamera: Sven Klöpper
Schnitt: Marcel Riedel
Musik: Tim Stanzel
Producer on Location: Arndt Fehl
Associate Producer: Carmel Fuhg
Produzentin: Antje Boehmert

Lehr- und Aktionsheft
Herausgeber:
Bundeszentrale für politische Bildung

Redaktion (bpb): Clemens Stolzenberg
Redaktion: Mareike Müller, Antje Boehmert
Redaktionelle Mitarbeit: Edyta Golab
Begutachtung: Saliha Kubilay
Koordination: Carmel Fuhg
Gestaltung: Ann-Kristina Simon